Diagnose, die x.te.

Am Dienstag hatte ich ja mal wieder einen Termin beim SpD. Meine Nerven liegen, abgesehen davon, seit geraumer Zeit eh schon ziemlich blank. Das ich die Kunst des Angegriffenfühlens im Schlaf beherrsche, ist mir schon länger klar. Wenn dann aber ein Provozieren, wie es manchmal bei solchen Gesprächen üblich ist, wenn man recht selbstsicher & abgeklärt wirkt, so wie ich es offensichtlich auf andere tue, hinzukommt.. Dann es meinerseits dezent ausarten. Ich komme mit diesem Provozieren gar nicht klar. Das macht diese Hilflosigkeit. Man hat das Gefühl, man hat die letzten Stunden dort für nichts & wieder nichts verbracht. Man quatscht sich halb zu Tode & der Typ hat offensichtlich nichts von Deinen Gefühlen verstanden. Das macht so wütend. ich kann nicht mal genau sagen, auf wen. Auf ihn, auf mich, auf uns beide?! Keine Ahnung. Ich denke, da spielen beide Parteien ihre Rolle. ich bin wütend auf mich, weil ich es offensichtlich nicht wirklich schaffe, meine Gefühle & Gedanken diesbezüglich aufrichtig & glaubhaft rüberzubringen. Ich bin sauer auf ihn, weil er offensichtlich meint, ich möchte allen Ernstes so asozial sein & nicht arbeiten gehen. Ja, & wahrscheinlich bin ich sauer & wütend, weil er mir genau das auf die Nase bindet. Nicht, dass es mir neu wäre. ich hab genug Zeit, um Fernsehen zu gucken & die ganzen Jugendlichen zu sehen, die nicht sonderlich bestrebt sind, arbeiten zu wollen. Mal ganz abgesehen davon, dass gut 90% aller Reality-Dokus, seien es nun Raus aus Hotel Mama, Mitten im Leben oder selbst Bauer sucht Frau gefakt sind. Doch auf den Gedanken kommen auch die wenigsten. Ich hab mich letztens mit I. darüber unterhalten. I. wohnt in Duisburg, meiner Heimatstadt. Genauer gesagt, Duisburg-Rheinhausen. Dort gibt es ziemliche Probleme mit Türken. Das Blöde ist, dass sich nur ein kleiner Teil dieser Türken extrem assi benimmt. Dieser kleine Teil jedoch meist auch dieses Bild auf die anderen, sich gut benehmenden Türken wirft. Da der Großteil, der sich ja benehmen kann & dies tut, auch nicht großartig belichtet wird. & sich für die Fehler der sich nicht benehmen-könnenden rechtfertigen muss. Ich muss mich auch ständig rechtfertigen. Dafür, dass ich nicht arbeite, dafür dass ich krank bin. Um dann doch hinterher geworfen zu bekommen Ja, aber irgendwann musst Du doch auch arbeiten! Ist nicht wahr. Da tun sich ja ganz neue Informationen auf. Manchmal möchte ich diesen Menschen einfach nur an den Kopf knallen Hach, weißte, irgendwann musste auch sterben. Wirst Du Dich also nun ins Nirvana schießen, so wie es Kurt Cobain einst tat? Natürlich ist mir klar, dass es wieder das Bild des Nicht-Arbeiten-Wollendens auf mich wirft. Natürlich ist mir klar, dass ich dann genauso wenig Mitdenken an den Tag lege. & natürlich ist mir klar, dass es genauso assi wäre.

Meine Diagnose aus der Tagesklinik war, dass ich an einer Sozialphobie leide. Wir haben in der Tagesklinik aber nie so wirklich über meine Depressionen gesprochen. Ich lege diesbezüglich gern Galgenhumor in meine Aussagen. So Sache wie Ich lebe noch, also kann es mir ja nicht sooo schlecht gehen. Ich weiß, dass es schlimm ist. Ich versuche es mir gegenüber Anderen immer besser zu reden, als es ist. Als sei es alles gar nicht so schlimm. Auch wenn ich weiß, dass es teilweise extrem schlimme Züge annimmt. Ich bin nur einfach absolut unfähig, dies mitzuteilen. Er war überaus überrascht, als ich sagte, dass es mir, sobald ich den ersten Fuß aus dem Bett gesetzt habe, scheiße geht. Ob es nicht irgendeinen Auslöser gäbe. Das schließe auf eine Depression. Wow. So weit hab ich mich auch schon selbst diagnostiziert & es gesagt bekommen. Bzw. war es, soweit ich mich entsinnen kann, eine depressive Verstimmung. Aber doch war das Thema mit meinem Vater immer akuter. Deswegen sind wir auf so was nie recht zu sprechen gekommen. Das nächste Problem wäre, dass ich mich diesbezüglich nicht ablenken kann. Ob ich Fernsehen schaue, ob ich lese, oder ich am PC sitze, telefoniere, Sport mache, überhaupt raus gehe, die Gedanken sind immer da, in einer Konstanten. Vllt hab ich deswegen auch nie so recht den Sinn der Ergotherapie in der TK verstanden. Ich kann auch nicht sagen, ich denk jetzt nicht dran. Er sagte, dass sich das für ihn leicht nach Zwangsgedanken anhört. Ich bin mir der Überflüssigkeit & Nutzlosigkeit dieser Gedanken zwar bewusst, aber dieses Wissen hilft & ändert nichts. Jetzt habe ich eine Liste bekommen. Mit Neurologen & Psychotherapeuten. Vier, die er für mich empfehlenswert findet. Ich soll mir jemanden aussuchen & mich auf die Warteliste setzen lassen. Er hält er für ratsam, zumal er es auch für klug hält, mich medikamentös behandeln zu lassen. Nja, so sieht’s aus. Ich hab übrigens keine Vorstellung von einem leben, welches ich führen möchte, wenn ich es mir aussuchen könnte. Böse Fail-Situation. Ich will ja egtl nur lebendig bleiben, da weiß ich doch nicht, wie ich leben möchte.

Gestern dann bei der Arge am Start gewesen. Dort mussten wir abermals verstellen, dass die jetzige Situation definitiv die blödeste ist, die ich mir hätte einbrocken können. Keine Krankenversicherung, also auch nicht das Geld, um mich um meine Gesundheit zu kümmern, heißt, ich dürfte bis ich 25 bin nicht mehr krank werden. Geschweige denn, geht dieses ganze Therapiezeugs weiter. Termine bei meinem Arbeitsvermittler hätte ich auch nicht mehr. Da ich dann ja keinerlei Geld mehr vom Amt bekomme. Vielversprechend.
Morgen bzw. heute geht’s dann noch zu meiner Therapiegruppe, von der ich immer noch nicht weiß, was ich davon halten soll. Wahnsinnig fördernd 😀

Mein Tipp für heute – Lasst beim Abtrocknen von Tellern diese nicht fallen – Das führt zu Zerstörung selbiger.

Advertisements

~ von Miss Ann Thropy - 16. September 2010.

2 Antworten to “Diagnose, die x.te.”

  1. Tipp NR2 Wenn dir schon ein Teller hinfällt, werfe aus Wut nicht 5 hinterher, dann musst du so oft spülen.
    Habe ich letztens festgestellt.

    • Tipp Nr. 3 – Sauge die übrig gebliebenen Scherben hinterher weg, man könnte sonst kleine Splitter im Fuß haben *hust*
      Habe ich ebenfalls letztens festgestellt.

&, noch was zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s