YouTube killed the MTV-Star.

Gut, genauso ist es wohl nicht. MTV sendet ja seit geraumer Zeit schon eine äußerst komische Mischung aus Klingeltonwerbung, Datingshows für gesellschaftlich ausgeschlossene US-Amerikaner-Student/inn/en oder aussortierter Rapper/Rockstars & Realitysoaps von abgehalfterten Wrestlingstars & ihren Töchtern. Auch Paris Hilton war zu sehen, wie sie ihren BBF suchte. So gesehen hat sich MTV egtl selbst gekillt. Die typische Überkompensation, wie es gern im Fernsehen passiert, so bisher auch geschehen bei Talk- als auch Gerichtsshows. Eine Realityshow namens The Osbournes – cool. Eine zweite – nennen wir sie einfach mal.. Meet the Barkers – hinnehmbar. Aber ein dritter, vierter & fünfter Versuch von irgendwelchen D-Promis oder gescheiterten, aber von sich selbst gern behauptenden Superstars, sich ins rechte (MTV-)Licht zu rücken, scheitert kläglich aufgrund 1. akutem Langeweilefaktor  & 2. ebenfalls akuten Nervfaktor der entsprechenden Protagonisten & selbiger Serien.
Selbiges Verhalten ist bei den Datingshows. Dismissed – Prima. Date my Mom – Okay. Next &  ähnliche Konsorten sind entweder nur der Versuch verzweifelter Jugendlicher, endlich ein Mädchen für sich zu erobern oder mit der Absicht gesät, anderen Jugendlichen tierisch auf die Nerven zu gehen. & zu guter Letzt noch beides in Paarung – Gescheiterte Superstars, die ihr absooolutes Liebesglück in Datingshows suchen. Flavor of Love war ’n Knaller. & plötzlich stand eine Teilnehmerin, deren wahres Geschlecht nicht recht erkennbar war mit ihrer eigenen Show namens I love New York in der Sendegegend. & urplötzlich tauchte ein Axl Rose-Verschnitt auf, dessen Band in den 80ern wohl mal ’nen Riesenhit landete, der ebenfalls die Liebe seines Lebens suchte. & weil das ja noch nicht genug war, schlossen sich die Verlierer zusammen & besuchten erst eine Benimmschule & letztendlich doch festzustellen, dass sie nur Money loven. Nein, wie überraschend, they just do it for the money.
Ich denke, man merkt dezent, dass ich einige Zeit mit der Birne vor MTV erlebt habe.
MTV ist definitiv ein teil meiner Jugend. Ich habe es geliebt, um 17 Uhr den Fernseher anzuschalten & mir Markus Kavka die neuesten News des Musikbiz erzählte. Ich habe es geliebt, samstags abends den Fernseher anzuschalten & erst Beavis & Butthead, danach Celebrity Deathmatch & am Ende Jackass zu schauen. Verdammt, was waren wir verliebt in die bekloppten Ideen von Johnny Knoxville & Co. Ich blieb trotz Schule Dienstags bis 0 Uhr wach, nur um Rockzone zu sehen. Irgendwann fing es mit TRL an. 16 Uhr. Nach der Schule das perfekte Programm. & selbst wenn ich nicht ’nen großen Teil meiner Jugend auf MTV verbracht hätte, finde ich es schade, dass MTV Networks nun ins Pay-TV wechselt &, so vermute ich, das Ende der Ära MTV einläutet. Der erste Musiksender, der seinem Namen nun mehr egtl keineswegs Ehre macht. Natürlich, wer Musik erwartet, wird durchaus enttäuscht. & zugegeben, dämlich von MTV, sämtliche Videoclips ausm Tagesprogramm zu verbannen. Doch ist es im Zeitalter von YouTube wohl auch irgendwo.. logisch. Wo es doch so viel einfacher ist, eben den Titel einzugeben & sich entsprechendes Video anzuschauen.
Nur frage ich mich nun – Welcher Idiot ist wirklich dazu bereit, sich ein Abo für Klingeltöne & Datingshows zu holen? Studenten mit zuviel Zeit? Ebenso bezweifle ich, dass sich die Zielgruppe ebenfalls ein solches Abo leisten kann. So wie ich bezweifle, dass Eltern ihren Kindern so ’nen Dreck bezahlen. Ich würde sagen, da hat sich jemand selbst arg ins Knie gefickt. Lebe wohl, Lieblingssender meiner Jugend.

Advertisements

~ von Miss Ann Thropy - 6. Oktober 2010.

&, noch was zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: