Es sind die kleinen Dinge…

… die das Leben manchmal so kakaopfützig machen.


Der Waldspaziergang nach der Therapie.


Muffelwild, welches einem hinterrennt, aber sofort stehen bleibt, sobald man sich umdreht.


Die flauschige Lieblingsziege, die man am liebsten entführen will.


Wildschweinen Namen geben. Hauwie, das Riesenwildschwein, Mampfi, das trogsüchtige Wildschwein, Sunny, die Sonnenanbeterin & die Kloppi 1 & Kloppi 2, ehemals recht süße Babies.

Spaziergänge auf Wegen, die an Reihenhäusern vorbeiführen, die stark an die Reihenhäuser erinnern, in denen meine Oma & Uroma gewohnt haben. Pure Sentimentalität, ohne sich schlecht zu fühlen.

In sich reingrinsen, weil es wirklich sämtliche Erinnerungsklischees erfüllt, wenn man sich die Balkone anguckt.

Merken, dass selbst die Musik in den Ohren es noch perfekter macht.

Kinder zu treffen, denen wohl zum ersten Mal erlaubt wurde, mit dem Hund Gassi zu gehen. Vom Hund angesprungen zu werden. Sich ’ne Kekspackung freuen, dass es doch noch Eltern gibt,  die ihre Kinder gut erziehen  & ihnen beibringen,  sich bedanken, wenn man sagt, dass der Hund süß ist.

Advertisements

~ von Miss Ann Thropy - 29. Januar 2011.

&, noch was zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: