Was wäre Dein Soundtrack des Lebens?

chogaraminez hat mich doch tatsächlich auf einen Gedanken gebracht. Oh, das klingt abwertend. Soll aber gar nicht so klingen. 😉
Wie würde Dein Lebenssoundtrack sich anhören? Was bräuchte Dein Soundtrack des Lebens? Wäre er einzig & allein von einem Künstler oder wären mehrere daran beteiligt? Steht er mit Menschen in Verbindung? Mit Erinnerungen? Oder sind es nur Songs, die Du einfach liebst?
Könnte er Tracks enthalten, die Du gar nicht (mehr) magst, Dich aber an etwas erinnern? Wäre er in Teile aufgeteilt? Oder chronologisch angelegt?

Ehrlich gesagt wüsst‘ ich gar nicht so genau, wie das bei mir wäre. Irgendwo sind Lieblingssongs auch immer Songs, die uns irgendwie zu irgendeiner Zeit begleitet haben. Genauso wie die Songs, die man gehasst hat, einen aber doch an eine gewisse Zeit erinnern. Wahrscheinlich wären bei mir die Songs mehr oder minder chronologisch geordnet. & sie erinnern mich an etwas, an jemanden, ob es nun eine schöne oder schlechte Erinnerung ist. Vermutlich sind es, wenn sie personenbezogen sind, nicht mal meine Lieblingssongs oder -bands. Ich versuche ganz gern zu verstehen, wieso Menschen eine gewisse Band bevorzugen, wie es beispielsweise mit die ärzte tue. Ich bin ein Mensch, der ziemlich auf die Texte achtet. & sich ewig lang daran begeistern kann.
Ich glaube, mein Soundtrack des Lebens müsste so aussehen, dass, wenn ich den Song höre, weiß, dass er irgendwie ein Teil von mir ist. Wie.. Mein Kopf oder… _________________________________.

beliebiges Körperteil bitte oben einfügen

& wie er nun genau aussehen? Ich hab keine Kosten, Mühen & Peinlichkeiten gescheut, um mir darüber Gedanken zu machen.
I proudly present – Soundtrack meines Lebens.

1. Scorpions – Wind Of Change
2. The Kelly Family – Once In A While
3. Backstreet Boys – Anywhere For You
4. Tic Tac Toe – Warum?
5. The Offspring – Pretty Fly (For A White Guy)
6. Oasis – Wonderwall
7. Linkin Park – In The End
8. Grey Daze – Sometimes
9. Linkin Park – Krwlng
10. Foo Fighters – Best Of You
11. Staind – Outside
12. Tomte – Ich sang die ganze Zeit von Dir
13. die ärzte – Anders als beim letzten Mal
14. die ärzte – Nichts in der Welt
15. Sportfreunde Stiller – 7 Tage, 7 Nächte
16. Farin Urlaub – Unter Wasser
17. Silverstein – A Great Fire
18. Such A Surge – Augenblick
19. Beatsteaks – Hail To The Freaks
20. Muff Potter – Fotoautomat

Na ja. So oder zumindest würde es zumindest aussehen. Ich fand’s doch schwerer zu ‚entscheiden‘ als ich dachte. Vllt aktualisiere ich mit der Zeit. Bzw. ändere ab. Keine Ahnung.
Ich fände es im Übrigen total romantisch, wenn das, was man dem Schwarm früher als Mixtape überreicht hat (also in Kassettenform), auf ’ne CD brennt (wobei ich Kassetten immer noch romantischer fände, aber heutzutage besitzt ja kaum noch einer ’nen Kassettenrekorder [& 90% so ‚Zur Hölle, wovon redet sie?]) & der Angebeten überreicht. Das wäre genau meine Tasse Romantik. Aber nur, wenn ich die Musik gut finden könnte. 😉
Guck mal, mein Held, jetzt kannst du Dich gar nicht mehr in mich verlieben, weil ich’s zwar total dufte fände, wenn jemand das für mich machen würde, da ich’s aber hier verkündet  hab, dass ich das toll finde, fänd‘ ich’s in dem Moment schon wieder total doof weil unkreativ. Gefickt eingeschädelt, hum?

Advertisements

~ von Miss Ann Thropy - 26. Februar 2011.

5 Antworten to “Was wäre Dein Soundtrack des Lebens?”

  1. das wär meiner…

    könnt allerdings auch noch um das eine oder andere Lied erweitert werden…

    Reihenfolge beliebig… geliebt, gelacht, geweint, gefeiert, getrauert, geküsst, genossen, gelebt – 32 lange Jahre

    Danke Karnikelkind… schöne Idee… Erinnerungen geweckt… so manches Lächeln ins Gesicht gezaubert…

    1) Alles aus Liebe – Tote Hosen
    2) My way – Frank Sinatra
    3) Smells like teen spirit – Nirvana
    4) Westerland – Ärzte
    5) Liebe ohne Leiden – Udo Jürgens & Jenny
    6) Hello – Lionel Richie
    7) Tonight – New kids on the block
    8) Carry on – Manowar
    9) Missing you – Chris de Burgh
    10) The roof is on fire – Bloodhoundgang
    11) Don’t cry – Guns ‘n roses
    12) Love you till the end – the Pogues
    13) Streets of London – Ralph McTell
    14) Without you – Nilson
    15) Purple rain – Prince
    16) Mrs. Robinson – Simon & Garfunkel
    17) A love so beautiful – Michael Bolton
    18) Un estate italiana – Giana Nannini
    19) The Fratellis – Babydoll
    20) Ich liebe Dich – Clowns & Helden

    • Gern geschehn, Karnickelmama 🙂
      & ich bin froh, dass Du wenigstens Die Aussage verstanden hast, im Gegensatz zu manch anderen Flitzpiepen. (Wir wissen schon, von wem ich rede)

  2. Mhm… Such a Surge – Augenblick… ist unsere Schnittmenge. Mit dem Rest kann ich nicht genug verbinden *g* Aber den Plan hab ich auch schon seit Ewigkeiten.. wobei ich das ja in Verbindung mit den Männern meines Lebens machen wollte *g*

    • das wäre ja auch total schlimm, wenn wir viel gemeinsam hätten. *g* Weißt ja, wie ich’s meine. Dann hätten wir ja fast die selten Erinnerungen zu den selben Liedern & den selben Musikgeschmack auch noch. Bah! xD & das dem nicht so ist, wissen wir ja schon länger.
      Aber Svümo, dann mal auf,abgesehen davon hab‘ ich noch inziemlich klarer Erinnerung, dass Du London fertig kriegen wolltest.Wird langsam mal Zeit, hum? 😛

  3. […] zugegriffen als auf die anderen. Ich glaube, jetzt so im Nachhinein des Hörens & erscheinen dieses Artikels, sind gesamte Alben für mich meist bedeutender gewesen, als einzelne Songs. Ja, ganz […]

&, noch was zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: