Fuck. Nicht mehr ‚Anfang 20‘.

Das musste ich heute feststellen. Genau genommen geh‘ ich nun sogar stark auf die 30 zu. Wie dem auch sei…
Hat es nicht irgendwie was wahnsinnig ironisches, dass ich ausgerechnet an meinem Geburtstag einen der einnehmendesten Depressionsanfälle hatte, seit dem letzten, doch etwas zurückliegenden kopffickenden Amoklauf nachts? Ist ja nun auch schon wieder ein bisschen her.

Letztes Jahr hab‘ ich die Scheine gefahren, das mir mein Geburtstag egal wäre. & es mir auch ziemlich gut eingeredet. Meinetwegen hätte niemand anrufen müssen. Ich muss sagen, damit bin ich sogar ziemlich gut gefahren. Dieses Jahr war es nicht so. Wie ich ja bereits sagte, steh‘ ich grundlegend nicht drauf, wenn mir Menschen gratulieren, die mir (oder ich ihnen) auf der Straße nicht mal Hallo sagen würde. Dazu zählen – Ehemalige Klassenkameraden, mit denen man nichts mehr am Hut hat, irgendwelche frühzeitigen Partybekanntschaften & irgendwelche Internetbekanntschaften aus der Zeit, als das Internet noch aus Holz war.
Dann gibt es diese Menschen, die man grob kennt, die man ab & an sieht, die sich hin & wieder auch mal für einen interessieren. & dann gibt es eben diese Menschen, von denen Du egtl denkst, dass Du ihnen am Herzen liegst. Irgendwie. Was vllt ein Irrglauben ist. Vllt auch nicht. Vllt ist es so, dass man sich automatisch denkt, dass jeder Mensch, der einem selbst am Herzen liegt, genau das Selbe fühlen muss. & wenn das dann so ist.. Wisst ihr, dann reicht mir eine simple Facebooknachricht mit einem popeligen Herzlichen Glückwunsch-Geblubber nicht. Erwarte ich vllt zu viel, wenn ich erwarte, dass man mich zumindest anruft? Oder sich mehr aus den Lippen quetscht als das, was auch jedes dreijährige Kind gebacken bekommt? Jedes dreijährige Kind singt nämlich beispielsweise auch Wie schön, dass Du geboren bist. Das würde somit heißen, dass ein Dreijähriger mir ausgefallener & kreativer gratuliert hätte. Vllt stelle ich mich da wieder an, aber bei solchen Menschen erwarte ich doch.. Dass man mich ein bisschen mehr wertschätzt. Es mag sein, dass mir mein Hirn da wieder Streiche spielen möchte, aber mir reicht es irgendwie nicht. Mir reicht kein, für mich reininterpretiertes, Desinteresse an meinem Geburtstag. Nicht bei solchen Personen. Viel schlimmer finde ich es aber, wen mich Menschen, von denen ich geglaubt habe, dass sie solche Personen sind, zumindest ein bisschen, mich trotz Onlineaktivität vergessen haben. Das von diesen Menschen gar nichts kam. Null. Niete.

Ich würde mir nun gern einfach sagen, ich stelle mich an. Ich mache einen auf Mimose. Bin ein überverwöhntes Drecksblag. Das Problem ist aber – Ich fühle mich nicht so. & ich finde mich keineswegs unfair. Ich finde ausnahmsweise mal nicht, dass ich mich anstelle. Wisst ihr.. Ich habe heute ganz lange mit Svü telefoniert & gecamt, ich fand es auch ganz toll, wirklich. Mir ging es bis dahin auch wirklich gut, wir haben zusammen Spaghettieis gegessen, ich habe ihr Geschenk vor laufender Kamera ausgepackt, gelacht, vorgelesen & sogar geknutscht, weil Elmo wollte das so. Also, danke Svü fürs Tagretten &.. Ach, einfach alles. Nur, wisst ihr, Svü & ich, wir haben uns noch nicht einmal getroffen. & trotzdem veranstaltet sie extra für mich so einen Aufriss. Nicht, dass ich das von jedem meiner Freunde erwarte. Wirklich nicht. Aber.. Die Relativität ist einfach zu konfus. Ich bin aber eben nicht Einstein. Ich weiß nicht, ob das nun okay so ist. Das große Problem, & so blöd es auch klingt, ist, dass ich wieder an dem Interesse an meiner Person zweifle. Mir denke, diese Menschen mögen mich nicht. Misstrauen gegenüber diesen Personen hege. Aus, so gesehen, keinem wirklichen Grund, ich weiß.

Nachdem wir dann fertig waren, ging’s egtl immer langsamer bergab. Bis es dann letztendlich darin gipfelte, dass ich bei Unter Uns mit Schlafklamotten im Bett rumlungerte & Heidi beim Sterben zusah. Nützlich, wenn man gerade dran denkt, bessere Laune entwickeln zu wollen. & dann auch noch so tragisch. Es folgte eine Folge Verbotene Liebe, in der Hoffnung, dass bitte keiner mehr anruft. Irgendwie war für mich letztendlich dort der Tag gegessen. Komplett. ich hangelte mich noch durch ein Telefonat mit I., der ich nach einer halben Stunde dann aber auch sagte, dass ich sie loswerden will, zwischendurch klopfte es dann noch an, telefonesk, da war ich dann doch ganz froh, telefoniert zu haben…
Deswegen sind Geburtstage bei mir immer kritisch. Weil ich viel zu viel reinsetze. Viel zu viel bewerte. Viel zu viel erwarte. Viel zu oft enttäuscht werde. Weil ich eben viel zu viel erwarte. & deswegen mag ich Geburtstage nicht. Mal ganz zu schweigen, dass ich seit kurz nach sechs wegen morgen wieder Kopfamok laufe. Hirnhitler, die dumme Sau, hat wieder zugeschlagen. Nur leider lässt der sich nicht so leicht erschießen. Manchmal häng‘ ich nämlich am Inhalt meines Kopfes. Apropos Kopf. Hab‘ ja auch darauf was machen lassen & gesagt, ich poste ein Photo..
Ihr wisst ja – Gut aussehen muss nur, wer sonst nichts kann.

Ja, mit Brille. Einfach mal wegdenken, dann könnt‘ ich evtl schön sein. & nun einmal alle einmal im  Kollektiv – Kooomisches Mädchen.

Ich glaub‘, ich fress‘ nun eine Ladung Pipamperon, dann Ritter Sport & dann Schoko Crossies. Wenn das den Serotoninspiegel nicht hebt, dann weiß ich auch nicht.

Advertisements

~ von Miss Ann Thropy - 5. April 2011.

10 Antworten to “Fuck. Nicht mehr ‚Anfang 20‘.”

  1. Oh man, ich gehe auch stark auf die 30 zu …

  2. Jo, ich auch. Scheiße 😦

    Ich finde übrigens nicht, das du zu viel erwartet hast. Klar, wenn man gar nichts erwartet, wird man auch nicht enttäuscht, doch wenn sich diese Leute Freunde nennen wollen, dann darf man auch enttäuscht sein wenn sie einen vergessen. Die Facebook/studi/whatever Nachrichten finde ich auch immer ganz toll. Wobei… viel mehr habe ich ja heute für dich auch nicht zustande gebracht. 😀

    Yeah, Ritter Sport habe ich auch schon intus. Erdbeer-Joghurt. Rockt.

    • Ich hab‘ so ’n Pack mit Minis geschenkt bekommen. Wobei ich nicht mal eins von den oben genannten Sachen intus habe.
      Na ja, Dein Verhältnis zu mir ist auch was anderes. Wir haben weder miteinander geschlafen, noch uns gar gesehen, angefasst oder.. Na ja, so’n Zeugs halt. &, davon mal ganz abgesehen, kam selbst von Dir mehr. Eine einfache nachricht mit ‚Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!‘ find‘ ich halt arg dürftig. Da denk‘ ich mir eben.. Entweder richtg oder gar nicht, aber nicht was eben dahingekotztes, noch mal geschlucktes & wieder rausgewürgtes.

      Das ist kein einseitig runtergezogenes Mundwinkel, es ist in angedeutetes, versehentliches, gequältes Lächeln. Ja, die Brille hab‘ ich nur, weil die so toll zu meinem Schulmädchenkostüm passt, damit kriegt man die Jungs viel schneller davon überzeugt, sich auf Rollenspielchen einzulassen. Auch die schwarzen, u know?
      Wir kennen uns ja nun schon ein bisschen – &, bin ich brav? 😛

  3. Ach Scheiße… Foto ganz vergessen: Du enthältst uns einfach die Farbe vor? Frech 😉 Der einseitig leicht angezogene Mundwinkel ist ein Klassiker. Ich mags. Außerdem siehst du irgendwie brav aus und wenn Frauen brav aussehen, handelt es sich ja bekanntlich um ganz besonders gefährliche Exemplare 🙂

  4. Mich würd ja mal interessieren in welche Kategorie der genannten Personenkreise ich falle, auch wenn mein Versagen ausser Frage steht :p Ich komm‘ da nochmal auf Dich zu ;D

    Chris

    • Mh, keine Ahnung, in welchen der Personenkreise Du fällst.. Das Du mir ein bisschen mehr huldigen hättest können, steht außer Frage, ja :p
      Nein, mal im Ernst.. Ich find’s schade, dass man mich teilweise sehr ignoriert hat.. das wiederum ist aber ziemlich latte, weil.. Na ja, aus mehreren Gründen, die Du ja auch kennst.

  5. Ich glaube nicht, dass dich niemand mag, auch wenn du dich manchmal so fühlst. Ich kenn dich zwar so gut wie garnicht, aber ich find dich total sympathisch… mja. Und deswegen bin ich auch so dreist und schicke dir hiermit nen nachträglichen (?) Geburtstagsgruß ❤

    • Das mich niemand mag, wollt‘ ich so auch gar ncht sagen. Sicher gibt es immer wieder Menschen, die mich mögen, irgendwie. Ich nehm ja nicht umsonst meine Medikamente, die machen ja schon, dass ich nicht denke, dass mich niemand mag, ist ja auch irgendwie.. dumm oder naiv oder so, das zu glauben.

      Danke für die Blumen & die Geburtstagsgrüße 🙂

  6. Ich hab ähnlich gefühlt, als meine Ex(!)-Freundin mir nicht mal ne Nachricht im ICQ hinterlassen hat. Stehst also nicht ganz so allein damit, zumindest ich kann es nachvollziehen. Übrigens mal wieder ein Augenschmaus für mich in dem Beitrag… Hirnhitler und Als das Internet noch aus Holz war. Toll ❤

&, noch was zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: