Nagellack & diese fiesen, kleinen Hypochonderekeldinger.

Shame on me – Habe ich doch letztens noch Beautyblogs bebasht, die eine viertel Stunde über Nagellack paraphrasieren, habe ich soeben was gemacht? Richtig, meine Fingernägel lackiert. Zum zweiten Mal in einer Woche in einer anderen Farbe. Ja, ich ertappte mich heute sogar dabei, dass ich, als ich dieses ominöse farbenfrohe grün-schwarz-weiß-karierte Oberteil bügelte dabei zu denken, ich müsse nun unbedingt einen grünen, farbig dazu passenden Nagellack haben.

Viel schlimmer noch – Ich habe selbst meinen momentan meine Fingernägel kleidenden Nagellack nach einem Oberteil ausgesucht.
Mit mir geht es rapide bergab. Ich merke das.
Denn, zu allem Überfluss, habe ich mir natürlich was zu dem farbig passenden Nagellac zu vorher gekauften Oberteil geholt?
Nein, keine passende Handtasche. Meine Snoopy-Tasche ist schon dunkelblau & dazu passend. 😉
Neeein, ich kaufte tatsächlich Express Dry Drops, zum schneller trocknen des Nagellacks.

Oh Gott, was ist nur mit mir passiert? Ich sehe mich schon in fünf Jahren mit schlimmen künstlich angetackerten French Nails.

[…] Oh Gott, diese Express Dry Drops wirken sogar wirklich! Drauf & trocken! Ich orgasmiere!

Jedenfalls.. Hab‘ ich heute so beschlossen, dass ich.. vllt morgen rausgehe. An den Elbe-Seiten-Kanal oder so. & dann werd‘ ich mir ein Buch mitnehmen & lesen. So denn schönes Wetter ist. Oder ich werde Amateur-Photos machen & mir selbst zu beweisen, dass ich draußen war & mich auch noch bewegt habe. & ich werde mich eincremen, falls die Sonne scheint. & dann werde ich mich an dem Geruch von Sonnencreme, welches egtl Spray ist, laben.

Na ja, oder ich bleibe einfach wie immer Zuhause. Bei mir kann man sich ja nie sicher sein.

Hab‘ heute übrigens mal wieder nichts gemacht. Zwei Mal nichts mit der Waschmaschine, einmal nichts mit Aufhängen, einmal nichts mit Wasser & Geschirr. Dazu habe ich noch nichts mit Wäsche platt machen gemacht & nichts mit Bett beziehen.
Ganz schön viel dafür, dass ich angeblich nichts tue.

Ja, ich bin immer noch angepisst. Dezent. & dafür, dass ich mir vorgenommen habe, wirklich nichts zu tun, bin ich nicht sehr konsequent, zugegeben. Ich hätte anstatt Panik lieber Breaking The Habit auf Dauerrotation laufen lassen sollen.

ACHTUNG, Ankündigung!
Ab jetzt könnte es für zartbesaitete Menschen etwas geschmacklos & eklig werden.
Wer dies nicht verträgt, dem sei empfohlen, das dicke, große X zu betätigen.
Machen Sie sich bereit…
3…
2…
1…

Auch wenn es nun ziemlich unappetitlich wird & ich für das Objekt der Begierde nun alles andere als sexy, erotisierend oder bezirzend wirke, so habe ich seit einiger Zeit schon tierisch Probleme mit Abszessen. So, nun ist es raus.
Diese treten phasenweise mal öfter, mal weniger oft auf,lassen meine Beine noch unschöner wirken, als sie eh schon sind & haben es mittlerweile sogar geschafft, Narben zu hinterlassen.
Bevor nun wieder irgendeiner klugscheißen möchte – Nein, ich war noch nicht deswegen beim Arzt, nein, ich werde auch nicht hingehen.
Ich lass‘ mir doch nicht mal Blut abnehmen, da lass‘ ich doch niemanden an meinen Beinen rumprokeln, reinstechen, aufschneiden.

So hatte ich die letzte Zeit auch einen, direkt am Bein, zum Übergang des Hinterns. Einer von den fiesen, die ein riesiges Auge einnahmen. Ja so nennt man das. Dr. Google hat mich da sehr gut informiert. Eins von den fiesen Augen, die nicht mehr weh tun, nicht mehr drücken, aber bei dem man merkt, dass der Eiter noch drin ist & eine fette Narbe hinterlassen wird, weil das Auge ungefähr einen halben Zentimeter einnimmt.

So saß ich heute am PC, stand auf & wollte die Wäsche zusammenlegen, als ich merke, dass da irgendwas ist & mir ziemlich schnell ziemlich schwindelig wurde. Bald hatte ich auch den Herd lokalisiert & merkte, dass es sippt. Aber – Wenn sich so was länger ausbrütet, dann isses nicht nur so, dass da nur Eiter rauskommt, nee, dann findet eine ganz interessante Flut aus Blut & Eiter den Weg ins Freie. & schwindelig war mir, auch als ich noch nicht wusste, woher es kommt, wie bereits erwähnt auch. Dr. Google & Dr. Wiki haben mir schon erzählt, dass es, wenn auch in seltenen Fällen, zu einer Sepsis kommen kann. Die beiden wissen wohl nicht, dass ich ein ziemlicher Hypochonder bin.
Nun hab‘ ich also beschlossen, dass, falls so’n Ding irgendwann doch noch mal (& das wird es tun) an einer unverfänglicheren Stelle auftritt, wirklich mal zum Arzt zu gehen & drüber gucken zu lassen.

Nachher sterbe ich noch an so was & das wäre nun wirklich kein cooler Tod.

So, langsam fange ich an zu gähnen. Bin ja auch schon wieder lange auf. & meine egtl müsst‘ ich noch ein bisschen mehr in meinem Zimmer nichts tun. & meine rechte Hand ist auch noch unlackiert.

Habt ’nen schönen Abend.

Advertisements

~ von Miss Ann Thropy - 21. April 2011.

6 Antworten to “Nagellack & diese fiesen, kleinen Hypochonderekeldinger.”

  1. Mhm… Vater von ner Freundin, hatte auch abzesse… nicht zum Arzt… und im Endeffekt haben sie ihm dann einen aus dem Hirn operiert :/

    • Na ja, der is ja nicht im oder am Hirn. Die sind wenn an den Beinen. Ich mein, wenn die an der Birne wären, wär‘ ich vermutlich schon längst beim Arzt gelandet, aber so.. Nee.

  2. Ähm… der hatte den ursprünglich auch nicht am Kopf… aber es wurden halt mehr, er hats ignoriert und die Entzündung hat sich halt ihren Weg gesucht.

    • Na ja, bei mir bleibt’s halt an den Stellen.. & in den letzten wichtigen Untersuchungen wurd‘ auch nix gefunden. Wie gesagt, wenn’s das nächste Mal an einer unverfänglicheren Stelle ist, lass ich mal drüber gucken.

  3. Ich habe mir seit Monaten nicht mehr die Nägel lackiert.

&, noch was zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: