Läuft.²

Mir fiel auf, dass ich, wenn ich nachts aufstehe, nein, sagen wir, wenn ich zu unhumanen unchristlichen nicht normverbreiteten Zeiten aufstehe,wesentlich produktiver bin. Es mir schlichtweg einfacher fällt. Zwar ist es immer noch eine Qual, sich morgens/vormittags/mittags ins Bett zu jagen, weil ich den Zustand Müde bis zum Umfallen nicht kenne, aber was Produktivität oder das Tun von notwendigen Sachen angeht, bin ich definitiv besser dran, wenn ich irgendwann spät aufstehe.
Blöd natürlich, dass das mit den deutschen Gesetzen kollidiert. Vermute, Herr J. von ganz unten würde mir den Kopf abreißen, wenn ich nachts um drei anfange, Wäsche zu waschen. & unsere Waschmaschine hat ein ordentliches Organ.
Manchmal führe ich ein Leben am Limit & spüle nach 22 Uhr ab oder eghe sogar Baden. Man muss halt auch mal was riskieren.

Ich würde somit sagen, ich habe einen nächtlichen Biorhythmus. Wenn es so was gibt. Hab‘ mich diesbezüglich noch nicht genau informiert, weil es kein für mich kein sonderlich spannendes Thema ist. Mein Leben fängt erst an, wenn es dunkel wird. Dann ist mein Energiehöhepunkt.

Nicht nur, dass es mit den deutschen Gesetzen kollidiert, blöderweise tut es das auch mit den Geschäftsöffnungszeiten.

Neuerdings hat unser LIDL bis 21 Uhr auf. Das hab‘ ich heute erstmal spontan ausgenutzt. Da ich nämlich erst um kurz nach 18 Uhr wach wurde, dachte ich mir, süpple ich mir noch lecker einen, tu‘ Haare, feg‘ eben die Fresse aus, knall mir Mascara in die Augen & mach‘ mich in meinem wundervollen die ärzte-Hoodie auf den Weg zum Nahrungsmitteldealer meines Vertrauens (der er ja, wie bereits schon erwähnt nur ist, weil’s der einzige in der Nähe ist). Natürlich wurde ich erwartungsgemäßig von der Wärme erschlagen, latsche also meine 500 Meter mit Kippe im Maul & bösen Blick (wie gesagt, ein Leben am Limit) & enterte die Stage. All eyes on me, fix durchgejagt, neues Waschmittel, diesmal sogar mit Lavendelduft, straight to Kassenfrau..

Alter! Ich mein, wenn ich scheiß Laune hab‘, dann hab‘ ich schon echt scheiß Laune. & ich bin auch egoistisch genug, daran zu glauben, dass alle anderen Grund genug sind, dies abzubekommen. Aber… um es mal mit Bela B.s Worten zu sagen.. ALTER ALTER ALTER ALTER ALTER ALTER ALTER! Was für eine seltenst sympathische junge Dame an der Kasse saß. Ich hätte es egtl schon ahnen können, als den Ort des Begehrens aufsuchte, saß sie doch da & schaute wie ein Chinese beim Scheißen (Liebe Chinesen, ich hab‘ euch trotzdem lieb). Besonders schön, wird es aber, wenn Madame Schlechtschiss Deine soeben bezahlten Waren durch die Gegend pfeffert. Ich, als höflicher Mensch mit dem Auftrag, die Welt zu verbessern, erwähnte sogleich, dass es doch wirklich schön gewesen wäre, wenn sie ihren beruf nicht so verfehlt hätte, sie hätte ja beispielswese Bestatterin werden können, da sieht bestimmt keiner ein Problem darin, wenn da versehentlich mal eine Leiche zu rüde durch die Gegend gejuckelt wird. Woah, ich schwöre, wenn Blicke töten könnten, hätte sich unter mir.. die Hölle aufgetan & Satan & ich hätten ein heißes Verhältnis.
Hab‘ aber herausgefunden, was ihr Problem war. Ja, Holmes hat aufgepasst: Die neue Öffnungszeit, weil unser Gebiet ja kein Stoßgebiet ist, wo es dringend nötig ist, bis 21 Uhr auf zu haben.
Tragisch. da explodiert irgendwo in Japan ein Reaktor vor sich hin & sie muss bis 21 Uhr arbeiten. Entscheiden sie selbst: Welches ist das schwierigere Schicksal?
Besonders schön war übrigens auch, als schlagartig um 20 Uhr die Hälfte aller Lichter ausging & die Schotten des Kühlfachs sich runterfuhren. Kann man ja so mal machen.

Ich jedenfalls, hätte ich ein Auto, würde bei diesem Laden nicht mehr einkaufen gehen. Na ja, um es klar zu sagen – Scheißladen. Die verhurten Pappkartonwagen werden immer möglichst so hingestellt, dass man auch bloß nicht vorbeikommt, oder man wird mit ebendiesen Wagen über den Haufen gefahren, die Überfahrdamen sehen es natürlich nicht ein, sich dafür zu entschuldigen, sind ja nur 100 km/h, die sie an den Tag legen, da kann der Kunde aber schon auch mal aufpassen. & grundlegend ist der Ton mehr als rau. Würde nicht eine Bekannte von mir dort arbeiten, würd‘ ich nun rumposaunen, welchen Laden ich meine. Ja, dafür würd‘ ich mich sogar verklagen lassen.

Um einfach mal auf den egtl Punkt zurückzukommen – Ich hätte bei dem Rhythmus echt nur wenige Berufschancen. Hätt‘ ich weniger Stolz & wäre von meinen Sexualfähigkeiten überzeugt, ich wäre vermutlich eine gute Hure. Hätte ich einen besseren Körperbau & könnte tanzen, wäre ich bestimmt auch eine super Stripperin. Wäre ich in Selbstverteidigung & Schusswaffenkunde kundig, ich wäre vermutlich eine gute Sicherheitsfrau. Wäre ich nicht misanthropisch veranlagt, ich wäre sicher ach eine dufte Türsteherin.
Realistisch gesehen bleibt mir somit nur eine Karriere als Telefonsexfrau. Damit kenn‘ ich mich ein bisschen bisschen, kann gut Orgasmen vortäuschen & hab‘ wohl auch sonst eine sehr anregende Stimme, hab‘ ich mir mehrmals sagen lassen.
Ob man sich da wohl hochschlafen kann?

Na ja, jedenfalls.. Bin ich nun überlegungsmäßig unterwegs, mit To Do-Listen anzufangen. Nun komme mir bitte keiner mit „Ja, denn To Do-Listen abhaken macht glücklich“, blabla. Aber wenn’s ja so gut klappt, könnte ich mich sogar vllt daran halten.
So werdeich heute Nacht übrigens anfangen, das Buch zu lesen, mein Bett beziehen & den Schreibtisch saubermachen. Morgen früh werde ich außerdem die Treppe putzen, hab’s ja gestern nicht getan, bevor ich böse Maule von unserer Nachbarin bekomme, tu‘ ich’s lieber einen Tag späer, dass ich vollkommen legitim, sie tut das nämlich immer einen Tag früher. Ja, & vllt werde ich das Badezimmer sogar ein bisschen mädchenmäßiger machen.

Darauf gibt’s nun erstmal ein belegtes Brötchen mit Ei, Ei!

Euch einen schönen Sonntag, Freunde der geistigen Umnachtung.

Advertisements

~ von Miss Ann Thropy - 8. Mai 2011.

6 Antworten to “Läuft.²”

  1. Ich möchte irre gerne mal mit dir einkaufen gehen 😀

  2. Ich bin auch eher ein Nachtmensch und bin zu unchristlichen Zeiten 😉 wesentlich kreativer und produktiver. Ist komsich, ist aber so.
    Wenn du nachts Wäsche waschen willst, solltest du zu mir ins Haus ziehen. Die Nachbarn von oben haben die Waschmaschine gerne nachts halb zwei laufen.

    • Unsere Nachbarn von unten sind da nicht viel anders 😉 Bin aber kein sonderlicher Fan, gleiches mit gleichem zu vergelten, abgesehen davon wohlt Herr. J. noch drunter & der Arme hat echt genug zu leiden 😉

      • Ich habe manchmal auch das Gefühl, die Nachbarn von oben spielen Bowling oder räumen täglich die Möbel um. Da ist ein poltern da oben. Das geht früh gegen acht los und geht dann meistens bis spät in die Nacht. Und das immer genau über dem Schlafzimmer.

&, noch was zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: