Ich sagte doch, ich hasse den Sommer.

Nun hab‘ ich aber mal die Schnauze gestrichen voll. Es wundert mich eh schon massivst, dass sich noch kein Kondenswasser an der Decke sammelt & mir in 3 Sekunden-Takt auf die Stirn tropft. Leute, was ist denn das für ein Wetter?
Vllt erkennt man es unschwer, aber ich bin kein wirklicher Freund von Hitze. Ja ja, keine Hitze, Wärme, blabla, Hochsommer kommt noch, rhababerrhababer. Hochsommer kann sich mal gepflegt ins Knie ficken.
& um diese Aussage zu verstärken & ein Exempel zu statuieren, hab‘ ich soeben das Fenster aufgerissen. Nein, so weit aufgemacht, wie es geht. Man könnte glatt sagen, ich halte mich selbst vom Selbstmord ab, indem ich meinen Rattenkäfig geschickt so vors Fenster stelle, dass ich vermutlich nicht mal rausspringen könnte. Kluger Schachzug, Fräulein Thropy.
Mittlerweile treibe ich es sogar so weit, dass ich denke, ich schwitze so, weil ich fett bin. Kurzfristig schoss mir sogar der Gedanke in den Kopf, Magersüchtige & dünne Bulimiker zu fragen, ob sie im Sommer weniger schwitzen. Allerdings glaube ich nicht, dass jeder es so verstanden hätte, wie ich es meinte & die Ironie hinter der Aussage nicht versteht. Denn wenn das so ist, dann sollte ich dringend anfangen abzunehmen. Abnehmen, nicht irgendwelchen Essstörungen frönen.

Überhaupt würd‘ ich gern mal wissen, woher die ganze Hitze in meinem Zimmer kommt. Ich mein.. So’n PC heizt den Raum doch nicht so dermaßen auf. & wenn doch, wäre das eine ideale Idee, um mal weniger davor rumzugammeln. Das ging nun sogar schon so weit, dass ich mir eben dachte, als ich so Richtung Balkon schlenderte, dass ich morgen zu dieser Uhrzeit mal rausgehen sollte. Das wären gleich drei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, wenn nicht sogar vier. Ich gehe raus, lass‘ den PC links liegen, kühle mich dezent ab & muss auch nicht vielen unangenehmen Menschen über den Weg laufen. Ich könnte.. Zum Elbe-Seiten-Kanal oder so. Ach, hier in der Gegend kann man einfach nirgendwo schön hingehen. Egtl bleibt nur das.

Was mir in letzter Zeit übrigens sehr sauer aufstößt ist die Tatsache mit den Flashbacks, von denen ich letztens berichtet hab‘.
ich hab‘ mir gestern den „Spaß“ draus gemacht & mal mitgezählt, wie oft ich so was am Tag habe. ich kam auf phänomenale 17 Mal. Verständlicherweise (jedenfalls für mich) ist das mitunter ziemlich anstrengend. So gesehen befinde ich mich gut 10 Minuten an irgendwelchen vergangenen Orten, um doch wieder hart auf den Boden der scheiß Realität zurückzukehren. Versteht mich nicht falsch, es ist nichts traumatisches oder trauriges oder so was. Egtl sind es.. Na ja, Heimatgefühle? Nostalgie? Etwas was früher da war & seit Ewigkeiten nicht mehr da ist. Das jetzt irgendwie raus will. Aus welchem Grund auch immer. Seinen Weg aus irgendwelchen hinterletzten Hirnwindungen nach draußen findet & kurz mal eben die Welt in Trümmer legt. & ich mich frage, wann die Scheiße endlich aufhört.

Advertisements

~ von Miss Ann Thropy - 7. Juni 2011.

4 Antworten to “Ich sagte doch, ich hasse den Sommer.”

  1. Ja, so verkehrt sind Deine hinrgekotzen Gedankenkrümmungen in dem Fall echt nicht, ich hockte gestern ebenfalls in meiner Dachgeschossbude und wurde binnen weniger Sekunden zum Bulimie-Supporter, riss mein großes Panorama-Fenster auf und dachte daran, wenn schon nicht zu springen, dann doch zumindest ganz entspannt runter auf die Hauptstraße zu reihern. Doch wa ssoll ich sagen, es ging nicht, alle Kraft war schon beim Aufriss des Fensters verplempert und so hätte sich ein Erbrechen allenfalls noch auf meinem Latz abgespielt, nicht aber pittoresk-ansehnlich in formvollendeten Bogen hinunter auf die Straße…später kam dann der Platzregen und ich schaute hinaus und dachte so bei mir: stünde ich nun draußen, inmitten dieses Regens, ich wäre kaum so durchnässt wie jetzt gerade hier oben in meiner verfickten Dachgeschosswohnung, wo die Abschaffung der Luft vonstatten gegangen ist….

    • Unterschreibe ich so. Haargenau. Nur, dass ich im Bett lag, las & mir dachte ‚Das fängt jetzt nicht wirklich draußen an zu schiffen, wo ich doch mal so gar nicht die Kraft & Lust hab, rauszugehen?‘
      Das mit der Magersucht werd‘ ich mir auf jeden fall mal angucken, wenn’s im Angebot ist. Für Dich nehm‘ ich gleich ’ne Packung mit. Bedank‘ Dich nicht, das ist meine heutige gute Tat.

  2. Also ich gehöre zu den Personen, die den Sommer lieben. 😉

&, noch was zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: