Wieso ich blogge – Eine Liebeserklärung.

Oft lese ich auf Blogs eine Begründung dafür, wieso jene Menschen egtl bloggen. Dies zieht sich durch sämtliche Sparten, sei es die Verarbeitung einer Beziehung, Sachen, die für einen selbst so spektakulär scheinen, dass man sie mitteilen muss oder einfach nur, um die Sachen, die sich im Kopf festsetzen, aus dem Kopf & ins den Computer zu bekommen.

Warum & wieso ich blogge, darüber hab‘ ich mir nie so wirklich Gedanken gemacht. Das ist jetzt schon seit einigen Jahren so & wird es vermutlich auch noch ein paar Jahre so sein. Wann ich mir den ersten Blog erstellte, weiß ich gar nicht mehr. Es dürfte irgendwann gewesen sein, als ich 16 war. Einfach nur, weil ich einige Leute kannte, die ebenfalls bloggten & wenn die das machen, dann will ich das auch. Doofe Jugendliche. 😉
So dürfte ich nun also.. 4 oder 5 Blogs hinter mir gelassen haben, von denen der längste wohl gerade einmal 1 1/2 Jahre überlebt hat. Wahrscheinlich hätte ich sogar Schwierigkeiten, sämtliche Adressen zusammen zu kriegen.;)

Es ist also mehr Gewohnheit als aus Gründen. & doch hab‘ ich mittlerweile einen doch sehr triftigen Grund gefunden, zu schreiben & zu lesen.
Ich bekenne mich: Ich bin ein Liebhaber der deutschen Sprache, Grammatik & Rechtschreibung.
Ich gestehe: Ich raste regelmäßig bei Fehlern von letzten beideren aus.
Ich weiß nicht wieso, aber aus irgendeinem, mir nicht recht verständlichen Grund ist der Akkusativ in unserer Gesellschaft offensichtlich verwunden. Wer ihn findet & den Verlierern wohlerhalten zurückbringt, bekommt auch eine Tafel fairgehandelte Schokolade von mir.

Aber nein, nicht nur das erhitzt mein Gemüt bis aufs Äußerste. Heutzutage scheinen auch hs & es Mangelware zu sein. Oft überlegte ich mir schon, mich in einen fetzigen Trenchcoat zu schmeißen & Sesamstraßen-Manier flüsternd mit ebe jenen Buchstaben zu dealen. Letztenendes scheiterte der Plan immer daran, dass hs & es nahe Verwandte der Plus-Preise sind & sich einer Mordsgeschwindigkeit auf ihren kleinen Beinen wegbewegen.

Wann es zu dieser lebensverändernden Tatsache kam, weiß ich nicht, vermute aber, es wird sich so wie mit dem Dinos verhalten, plötzlich waren sie weg & keiner will’s gewesen sein.

Also, meine lieben oder vllt auch unlieben Bloggerfreunde, danke, dass ihr die deutsche Rechtschreibung, Grammatik & Sprache beherrscht, dass ihr brav alle es & hs dort hinsetzt, wo sie hingehören & nur manchmal Probleme mit derZeichensetzung habt. Danke, dass ich euch nicht ständig Deutsch beibringen muss & vor allem Danke an mich, dass ich das ganz auch zu 95% beherrsche. Danke, dass ich hier meine Liebe dazu ausleben kann & mir alle heimlich huldigen, dass ich so begabt bin. 😉

& nun aufi, lasst uns die hs & es retten!

Advertisements

~ von Miss Ann Thropy - 14. Juni 2011.

4 Antworten to “Wieso ich blogge – Eine Liebeserklärung.”

  1. Und ich verkneife mir jetzt einfach mal dich auf die minimum 3 Fehler hinzuweisen, die ich gefunden habe *gg*

    • & jetzt überlegen wir mal, wieso da 95% steht & nicht 100 😉
      Hab‘ sie aber bei Gelegenheit auch gesehen, hatte aber keinerlei Lust, sie zu verbessern, da ist gestern für meine Verhältnisse sehr viel getan habe. Abgesehen davon sind das Tipp- & keine Grammatik- oder so gesehen Rechtschreibfehler, da ich’s ja egtl richtig schreibe. & Du lern mal Zeichensetzung, ey 😛

  2. Solange der Ausdruck stimmt, ist der Rest ja eh Schnuppe ^^

    1 1/2 Jahre für ein Blog??? Da haben die aber keine gute Halbwertzeit 😉 Meins feiert bald den 5. Geburtstag ^^

    • Neeein, dass muss bis auf Flüchtigkeitsfehler richtig sein 😉 Ich bin diesbezüglich irgendwie sehr penibel & vllt auch schon.. kurz vor krankhaft, speziell bei den altbekannten Flüchtigkeitsfehlern *hust*

      Nja, stimmt schon 😉 Allerdings waren die ersten Blogs & Jahre auch alle bei myblog & irgendwann störten mich einige Sachen so massiv, dass es echt einfach auch nicht mehr weiterging. Ich vermute, der hier hält’s dann doch ein bisschen länger aus 😉 ZUmindest hab‘ ich daran absolut nichts auszusetzen, was nicht änderbar wäre.

&, noch was zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: