Immerhin.

Wider Erwarten hab ich gestern Nacht sogar richtig was geschafft. Genau genommen sogar den ganzen Tag, zumindest so lange ich wach war.
Ich habe mich unfreiwillig von einem Stück Finger verabschiedet, welches dann dekorativ & sogar unblutig an der Rasierklinge klebte, ich habe mir rote Pflaster mit Dinos drauf (ftw!) auf entsprechend blutende Stellen geklebt, ich habe mir die Beine mit ’nem Peelingschwamm (ihr wisst schon, diese tuffigen Schwämme ausm Drugstore, die angeblich lauter Schüppchen abtragen sollen. Hatte auch mal ’nen Handschuh, aber aufgrund andauernder Stinke habe ich den dann letztens weggeschmissen.) halb rot gescheuert, danach wie ’ne Bescheuerte drüber epiliert, dann hab ich noch ein, zwei Minuten meinem fehlenden Stück Finger nachgetrauert, das Pflaster abgefriemelt, festgestellt, dass es echt widerlich aussieht, ’n neues Dinopflaster draufgeklebt, ich war baden & hab weiter wild meine Beine schwammgepeelt & bin dann UNGESCHMINKT (woah, ich bin so mutig!) & mit Tingeltangelbobesker Frisur einkaufen gegangen.

Dabei habe ich dann festgestellt, dass es wohl doch nicht so eine dufte Idee war, die Tabletten selbstständig abzusetzen, weil es mir äußerst unangenehm war, die Olle an der Kasse drei Mal anzubrüllen, dass sie die scheiß Zigarettenlade aufmachen soll, sie aber erst beim dritten Mal drauf reagiert hat & ich noch dicke rumprolle, ich könne ihr auch die 25 Cent geben, aber nur 30 habe.
Ja, ich mir durchaus bewusst, dass das nun kein Weltuntergang ist & nach einer drüberschlafenen Nacht ist das auch alles nicht mehr so tragisch,  aber ich werde mich gleich morgen wohl zum Art begeben, um mir ein Rezept zu holen.

Dann habe ich sogar noch mein Bett bezogen, staubgesaugt & nichts gegessen. & Augenbrauen gezupft & ein bisschen Konfetti ausgeschnitten.

& auch wenn ich mal wieder voll auf den Selbstzerstörungstrip bin, kann man trotzdem irgendwie sagen, dass ich im Gegensatz zu früher ein bisschen was gelernt habe, bei bestimmten Sachen doch irgendwie die Kurve kriege & trotzdem Sachen machen sollte, die ich früher hätte links liegen lassen. Immerhin.

Advertisements

~ von Miss Ann Thropy - 21. Juli 2011.

10 Antworten to “Immerhin.”

  1. Konfetti ausgeschnitten? 😀 Süß ^^

  2. Ich habe das Bedürfnis dich zu schütteln, zu ohrfeigen und weiter zu schütteln. Und noch ein wenig zu ohrfeigen.

&, noch was zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: