Ein Hoch auf die Zeit der Dosentelefone.

Es fällt mir mittlerweile recht schwer zu telefonieren. Nicht das Telefonieren aus Jux & Dollerei,  wobei auch das teilweise fast ein bisschen leidig ist, weil das, & es tut mir leid, das vor den Leuten zuzugeben, auf die das zutrifft, manchmal auch mehr ein Füllen der Leere ist als die wirkliche Lust, mit dieser Person zu telefonieren, sondern mehr das Telefonieren mit Menschen, von denen ich was will oder denen ich irgendwie helfen kann oder gar versprochen habe, anzurufen.
Manchmal kriege ich mich dazu aufgerafft. Selten. Als ich das letzte Mal mit meiner Schweinemama redete, sagte ich ihr, ich rufe B. an, weil es ihr wohl alles andere als gut gehe. Das habe ich einen Tag später sogar getan. Blöderweise ging keiner ran. Seitdem hab ich es nicht wieder versucht. Einerseits, weil es sehr anstrengend ist, mit B. zu telefonieren, obwohl ich sie sehr gerne mag, schließlich haben wir knapp 5 Wochen auf einem Zimmer verbracht, andererseits aber auch, weil ich schon nach 10 Minuten (& das ist schon großzügig geschätzt) das starke Verlangen habe, aufzulegen. Mir geht dieses Rumsitzen mit Hörer am Ohr tierisch auf dem Keks, ich habe einfach nicht die Kraft, mir viele Sachen in kurze Zeit gequetscht anzuhören, die vermutlich sogar problematisch sind. Ich werde total unruhig & hoffe inständig, dass irgendwas passiert, was das Telefonat unterbricht.

Es hat nichts damit zu tun, dass ich diese Menschen nicht mag oder es mich nicht interessiert, was mit ihnen los ist, was in der vergangenen Zeit passiert ist, aber ich kann es einfach nicht, weil es mich viel zu sehr anstrengt, weil es einfach für meinen Kopf viel zu viel ist. So kommt es, dass ich egtl neben B. schon seit Monaten N. hätte anrufen sollen/wollen & seit sicher einer Woche I. anrufen wollte, weil ich eben Geld für meinen Perso brauche. Denn ohne Perso kein Termin bei der Arge, ohne Arge same procedure as every day. Würd ich da nun mit ungültigen Perso auftauchen, dürfte ich mit viel Pech wohl Strafe zahlen. Die nicht gerade mickrig ausfällt. Merke: Wenn wir meine wechselhafte Stimmung & meinen Dümpel-Lebenwillen ausblenden, bin ich schon ganz schön… Nix. ich bin ganz schön nix & davon sogar sehr viel.

& egtl wollte ich auch jeden Tag anrufen, aber jeden Abend ist es wieder so gelaufen, dass ich es bis zum nächsten Abend vorgeschoben habe. Mit dem Ergebnis, seit einer Woche nicht angerufen zu haben.

Ich schaff das heute. Muss ja. Nein, muss nix außer Sterben. Sollte aber. Definitiv. Auch wenn irgendein Wille, sei es Kampf-, Lebens- oder gar Überlebens- ziemlich laut „Neeeeeeein“ brüllen. Ja, heute. Nachdem ich die ganzen doofen Serien gesehen habe, die ich dämlicherweise gucke. Dann haben wir es hinter uns & alles ist nicht mehr so schlimm. Hoffentlich.
Ich mein, ich kann ja auch nix dafür, dass ich einfach nicht das Geld den Perso hab, für die dazugehörigen Photos.. & letztendlich ist es ja mein Geld, welches ich aber an & für sich auch eher ungern ausgebe, weil mein Kopf gerne Horrorszenarien für die Zukunft vorhersagt.
Aber trotzdem fühlt es sich jetzt schon so anstrengend an..

Advertisements

~ von Miss Ann Thropy - 23. August 2011.

&, noch was zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: