52 Songs. #19 – Herzschmerz.

Montag ist ja 52 Songs-Tag, hier also mein kleiner Beitrag zum Thema Herzschmerz.

Nicht wirklich überraschend ist für die regelmäßigen Leser hier, dass ich an dieser Stelle gerne einen die ärzte-Song, in meinem Fall „Nichts in der Welt“ oder einen Farin Urlaub Racing Team-Titel („Niemals“) genommen hätte. Ich finde, Musik ist das einzige, was einem beim Herzschmerz noch bleibt. Wenn sie alle mit ihren weltverbesserlichen Sprüchen wie „Andere Mütter haben auch schöne Söhne/Töchter“ oder „In ein paar Wochen lachst Du da nur noch müde drüber!“ kommen. & nun mal ganz ehrlich – Jemanden der gerade verlassen wurde oder aus (kennt man ja aus dem Promibiz) unüberbrückbaren Differenzen verlassen hat, interessiert das nicht. Verlassene & Verlasser sind sich dessen durchaus bewusst, dass das irgendwann vorbeigeht & das da irgendwann in ferner Zukunft auch irgendwer anders ist. Aber ein gequirlte Scheiße-Spruch macht den Schmerz, den man verspürt, keineswegs besser, sondern gar ein bisschen schlimmer.

& dann ist da eben die Musik. Die bleibt. & schreibt ihren Soundtrack zu all den Gefühlen, die man durchläuft. Schmerz, Hass, Trauer.. & bequatscht einen nur in den seltensten Fällen mit Klugscheißersprüchen 😉
Versetzen wir uns also nun mal in den Hasszustand einer/s Verlassenen. Man sitzt also so rum, rühmt sich in einer Mischung aus Selbstmitleid & der großen Einredungskunst, dass man alleine ja eh besser dran ist & merkt „Oh, ich möchte morden!“ Dann.. äh, schmeißt man besser lieber den .44 Caliber Love Letter in den Player & erfreut sich weiter seines Grolls & der daraus resultierenden Gedanken.

Advertisements

~ von Miss Ann Thropy - 7. November 2011.

6 Antworten to “52 Songs. #19 – Herzschmerz.”

  1. Ich wollte auch erst entweder „Zu spät“ von den Ärzten oder „1000 Jahre schlechter Sex“ von FURT nehmen, habe mich dann aber doch für die Schnulze entschieden. Wobei so ein bisschen Getrümmer hilft vermutlich wirklich besser aus dem Tief als noch extra Schmachtmusik zu hören 🙂

  2. Ohja, „Niemals“ mag sogar ich..

    Aber Steine haben keinen Herzschmerz! =D
    Trotzdem höre ich das Lied gerne.

    • Ich habe „Niemals“ geliebt, zumal ich da grad eine „Herzschmerz-Phase“ (Herzschmerz klingt so doof) durchlebt habe.
      Quark nicht, Du bist ja nun kein Stein, Steine können nicht schreiben 😛

  3. wahre worte ❤

&, noch was zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: