52 Bücher. #6 – Magisches.

Es tut mir leid, heute nicht sonderlich kreativ zu sein. Nein, egtl tut es mir nicht leid, aber es klingt eben so schön. Jedenfalls bin ich nicht kreativ, dafür ist heute Freitag & Thema Magie. oder Magisches. Oder magische Magie. Das darf sich jeder so zurechtlegen wie er möchte. Bin da ja tolerant.

Wie ich schon sagte – Diese Woche bin ich nicht sonderlich kreativ, dafür kann ich mich diese Woche mal benehmen. Immerhin hatte ich die Wahl zwischen sieben Büchern & habe mich fürs erste entschieden, dessen Name Harry Potter und der Stein der Weisen lautet. Ich sagte ja, ich bin nicht sonderlich kreativ. 😉

Warum es jetzt der erste Band sein muss, weil ich nicht genau,  vermutlich weil die Magie nicht nur für mich sondern auch für den Protagonisten anfing. Hat es jemand noch nicht gelesen. Nachholen, bitte. Zumindest, wenn es interessiert.

Ich würde nun wirklich gern so was wie eine Zusammenfassung schreiben, aber ihr sollt es ja lesen. 😉 Also erzähle ich wieder irgendwas von Harry & mir.
Damals, Anfang der Doppelnuller, fing der ganze Harry Potter-Wahn an. Ich war ungefähr so alt wie die Mädchen, die heutzutage auf Bis(s) zum irgendwas stehen, konnte dafür den Hype damals genauso wenig verstehen wie ich ihn heute bei der Bis(s)-Reihe verstehe. Grundlegend fand ich aber, jugendlich rebellisch wie ich ja war, sowieso alles doof, was andere gut fanden. & überhaupt, ein Junge, der zaubern kann, das gab’s ja auch soooo selten, nünününününü. Wenig später kam dann auch der erste Film raus & alle waren in absoluter Verzückung & ich hätte weiter aggro & fand nicht nur das Buch, den Film sonder auch die Menschen doof. Ja, ich war eine sehr tolerante Jugendliche.
& weil ich ja so wenige menschen leiden konnte, habe ich mir die zeit eben in der Bibliothek vertrieben, bzw. mitgenommenen Büchern. & so kam es, dass, weil die anderen doofen Jugendlichen einfach zu doof waren, ihre Leihfristen einzuhalten & meine vorgemerkten Bücher nicht auf Lager waren, ich mir wider Willen, ich betone, wider Willen, eben dieses Buch auslieh. So setzte ich mich eines eh schon bescheidenen Tages an dieses Buch &… las & las & las & las. Mist.
Selten musste ich so eine Schmach über mich ergehen lassen, als ich zugeben musste, dass es schon echt gut ist.

Meine antihypische Seite sagt aber immer noch: Ich weiß nicht, was an den Bis(s)-Büchern so toll sein soll. So. Noch mal die Kurve gekriegt.

Advertisements

~ von Miss Ann Thropy - 9. Dezember 2011.

6 Antworten to “52 Bücher. #6 – Magisches.”

  1. *lach*
    Das hast Du ja gut hingekriegt….
    So isses halt mit echter Magie – man kann sich ihr auf die Dauer eben nicht wirklich entziehen…. 😀

  2. Ging mir ähnlich, ich dachte auch immer, sind die noch alle normal mit ihrem Harry-Hype? Irgendwann, da war glaube ich schon der 3. Band raus, habe ich dann doch mal das erste Buch gelesen, weil das Theater einfach kein Ende nahm, sondern im Gegenteil immer verrückter wurde, das hat mich letztendlich neugierig gemacht.
    Bei der „Biss“-Reihe bin ich allerdings noch nicht neugierig geworden. 🙂 Das klingt mir alles viel zu sehr nach Romantik, ich glaube, da werde ich nicht schwach.

    • Ja, mir auch. Ich ziehe mir ja schon wirklich schlimme Sachen rein & habe sogar „PS: Ich liebe Dich“ im Regal stehen (aber noch nicht gelesen). ’ne Freundin von mir, die die Bücher gelesen hat, erklärte mir aber mal, dass die Autorin Mormonin ist, das wohl auch ziemlich im Buch auffällt, kein Sex oder ähnliches vor der Ehe, etc. & deswegen alles so höchstromantisch ist. Na ja, hab ich schon in ein, zwei Filmen gesehen, find ich daher eher so unspektakulär. Aber vllt, eines Tages, muss ich wieder zugeben, mich geirrt zu haben. 😉

  3. Mir ging es genauso, ich habe mich bis zum vierten Teil standhaft geweigert, bekam aber dann den ersten Teil in Originalsprache geschenkt und was soll ich sagen – jetzt stehen alle sieben im Regal. Aber immerhin nicht auf Deutsch. 😉
    Die „Biss“-Reihe kann ich aber auch nach wie vor hervorragend ignorieren…

    • Ich habe nur die letzten beiden Bände auf deutsch hier stehen. Ich muss mal schauen, ob sie mir die anderen fünf günstig bei Medimops zulege, gelesen hab ich sie ja schon, aber ist ja immer schön, die ganze Reihe Zuhause stehen zu haben.

      Das mit der Biss-Reihe hör ich aber recht häufig. Wahrscheinlich, weil es wie eins dieser Blättchen ist, die meine Oma gerne liest, nur auf jugendlich getrimmt. So ist jedenfalls meine Vermutung. 😉

&, noch was zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: