52 Songs. #24 – Kindheit.

Schönen guten Montag (an dieser Stelle bitte einen möglichst zynischen Ton hinzudenken), heute behandeln wir grob das Thema Kindheit.

Ich bin ja ein Kind der 90er, die ich für meinen Teil immer noch für das coolste Jahrzehnt halte, zumindest das coolste Jahrzehnt in dem ich mitwandelte. Scheiße aussehen mit Vorsatz, haufenweise bunte Schnuller auf einem Band aufgefädelt um den Hals tragen, seitlich aufknöpfbare Adidas-Hosen, die ihre heutiges Zuhause in Manus Kleiderschrank fanden, Hochzeit der Daily Talk Shows, Riesensonnenblumen, die man sich irgendwo an den Körper klatscht, Buffaloes & Frisis, bei denen man denkt, man hätte vergessen, das letzte Stückchen abzuschneiden, insgeheim aber als „Schwänzchen“ ein höchstmodisches Accessoire waren.

Musikalisch spielte sich da auch einiges ab. Eurodance, Boygroupwahn & eine vermeintlich ungepflegte Truppe machten sich auf, die Chartspitze zu erklimmen. Während sich Take That also in ihre Einzelteile zerbröselten, kreischte ich einer langhaarigen Familie hinterher. Ja, man konnte mich auch mit meinen 7 Jahren schon als Hardcorefan bezeichnen. Dieses Hardcorebewusstsein hielt dann noch einige Jahre an, uferte in Schulhofprügeleien aus, wer sie denn nun cooler fände (& natürlich mochte man sie selbst natürlich am allermeisten!). Ich sammelte wirklich jeden Schwachsinn, seien es Artikel aus einer der Axel Springer-Gruppe stammenden Tageszeitung & vor allem Klamotten. Ja, ich hatte sogar eine original Kelly Family-Leggings mit den Visagen der Mitglieder. War ich ein cooles Kind oder war ich ein cooles Kind? Außerdem war ich total in Angelo verknallt & habe beim Videogucken, als sie Papa Kelly nach seinem Schlaganfall auf die Bühne holten mit Rotz & Wasser geplärrt. Man sieht – ich war nicht nur ein cooles Kind, sondern auch noch ein ganz besonders empathisches!

Einige Zeit fand ich es dann sehr schwer zuzugeben, mal Kelly-Fan gewesen zu sein, auch wenn ich sie immer noch gut fand, irgendwie, aber… Heute jedenfalls finde ich sie musikalisch egtl immer noch gut, bin ein bisschen traurig, dass sie nicht mehr als Familie rumtingeln & weine auch ein bisschen, wenn ich sehe, dass ein Best-Of nachts auf Super-RTL vertrieben wird. & weil ich jetzt absolut überfragt war, welchen Song ich nehmen soll (& mir von Anfang an klar war, dass es nicht An Angel ist sein wird ;)), nehmen wir mal das mit dem Video, das mich am meisten beeindruckte, auch wenn ich damals nicht so recht verstand.

Advertisements

~ von Miss Ann Thropy - 12. Dezember 2011.

4 Antworten to “52 Songs. #24 – Kindheit.”

  1. wow! das kann ich jetzt ja so unterschreiben. von der schnullerkette um den hals, über die seitlich aufknöpfbare Adidas-Hose bis zum kelly-fan :-).
    was waren das doch für tolle zeiten und ich kann mich noch ganz genau an das making-of von first time in der bravo erinnern ;-).

    • Ja, großartige Zeit ❤
      So genau kann ich mich zwar nicht mehr an Bravo-Stories erinnern, das liegt aber wohl daran, dass ich erst später anfing, die Bravo zu lesen, aber ich erinnere mich an eine Kelly-Reihe in der Bild & jeden Sonntag gab's in der BamS ein Portrait. Ich hatte (bzw. hab's immer noch) aber mal ein Video mit dem Making Ofs der ganzen "Over The Hump'-Singles. 😀

      • haha das video hab ich auch und noch so einige mehr von den kellys. nur hab ich jetzt gar keinen videorekorder mehr 🙂
        ich geb die aber trotzdem nicht weg, war schließlich ne wichtige zeit für mich und eine erinnerung an die jugend ist doch immer was schönes. zumindest kann ich später mal meine enkelkinder damit quälen, wenn ich welche haben sollte 🙂

        • Ich hatte auch noch ’n paar Videos, die liegen auch noch irgendwo im Keller, aber ich hab, so wie Du, auch keinen Videorekorder mehr.
          Haha, ich stell mir das so lustig vor, wenn man seinen Enkelkinder was zeigen will & die einen tota bescheppert angucken, wenn man denen ’ne Videokassette vor de Nase hält 😀 Manche sind ja schon heute mit der Technik der 90er komplett überlastet.

&, noch was zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: