52 Bücher. #10 – *Dingenskirchen.

*Dingenskirchen: Schließe die Augen und nimm  irgendein Buch aus dem Regal.
Alternativ nimm einen Stift, Block und mindestens einen Würfel (6 Seitig)
Bestimme die Anzahl deiner Regalböden (Doppelreihig zählt als je Reihe ein Boden) wenn du zu den Bibliophilen mit wenig Platz gehörst, jeder Karton im Keller oder Dachboden etc. zählt auch als ein Boden.
Würfle jetzt für jeden Boden 2 mal und notiere die Werte als Wert 1 und Wert 2.
Würfle je einmal für jeden Boden bei 1-2 streiche Wert 2 durch, bei 3-4 streiche Wert 1 Durch, bei 5-6 lasse beide stehen.
Addiere nun alle Werte, die nicht durchgestrichen wurden .
Nimm den Würfel nochmals, bei ungeraden Zahlen zähle die Bücher ab dem ersten Boden,bei geradem rückwärts ab dem letzten Boden.
Das letzte mal würfeln bestimmt, wie viele Böden du noch überspringen darfst/musst, bevor das Zählen beginnt (Zählweise der Böden, wie bei den Büchern) .

Faszinierend finde ich nun, dass es wirklich jeder verstanden zu haben scheint, nur ich nicht. Das ist zwar nichts neues für mich, überfordern mich die Spielregeln von Cluedo schon wahnsinnig. Von Abseits wollen wir erst gar nicht sprechen. Alles in allem kann man wohl sagen: Ich bin ein Mädchen. Hab ich mir auch schon unabhängig davon sagen lassen müssen, weil ich einen Mädchenschminkhaarezeugsschrank habe. Dabei kann ich eben nur so schlecht wegschmeißen. Na ja, Mädchen. Das Buch, das mir durch Zufall die Saubermachaktion in die Hand rutschte, ist auch mehr so ein Mädchenbuch, vermutlich. Nämlich:

Marc Levy „Solange Du da bist“

Worum geht’s denn so? Mann zieht in neue Wohnung, fremde Dame sitzt plötzlich im Badezimmerschrank, singt & behauptet, es wäre ihre Wohnung. Nach einigem Gekabbel wem nun die Wohnung gehört, stellt man gemeinsam fest, dass die Dame mehr so geisteresk unterwegs ist. Mit der Zeit finden Beide immer mehr einen Draht zueinander, so kommt es schließlich, dass sie herausfinden, dass sie im Koma liegt & die Geräte bald abgeschaltet werden sollen. Das Ende lasse ich spontan einfach mal offen, falls das Buch jemand noch nicht las & doch noch lesen möchte.

Verfilmt wurde das gute Ding auch. Mit Reese Witherspoon als Dame & Mark Ruffalo als Herr. Genau genommen kannte ich erst nur den Film. Der lief irgendwann vor x Jahren abends in Sat.1 & ich so, als Mädchen, fand den natürlich toootal süüüüß & niedlich & hach. & so. Titanic finde ich übrigens immer noch nicht so pralle, falls sich das jemand fragte. Dirty Dancing auch nicht. Bin mehr der Rocky Horror Picture Show-Mensch, was tanzen & singen angeht. Wobei das Gesinge in DD auch gar nicht sooo schlimm war.
Jeeedenfalls fand ich dann irgendwann auch heraus, dass es von der Idee des gleichnamigen Romans abstammte. Was ich jetzt besser finde kann ich so gar nicht sagen, ich glaube aber, dass es immer besser ist ein Buch zu lesen, bevor man sich die Verfilmung anschaut. Trotzdem finde ich aber, dass es sehr gut umgesetzt wurde soweit ich das beurteilen kann. Frau Witherspoon hat nämlich seit Walk The Line (in dem sie selbst sang & das sogar ziemlich gut!) einen Stein bei mir im Brett.

Im Übrigen habe ich wohl mitbekommen, dass es wohl einen zweiten Teil namens Zurück zu Dir gibt. Hab ich mir aber noch nicht zu Gemüte geführt. Werde ich mir wohl bei der nächsten größeren Bücherbestellung kaufen.

So, jetzt habe ich über Mädchenzeugs, Bücher, Sing- & Tanzfilme, Verfilmungen & Schauspieler geredet. Gar kein schlechter Schnitt. Für so wenig Text. Hab ich gut gemacht.

Advertisements

~ von Miss Ann Thropy - 7. Januar 2012.

6 Antworten to “52 Bücher. #10 – *Dingenskirchen.”

  1. Ich finde es vor allem faszinierend, dass einige wirklich die Würfelidee umgesetzt haben, die ist nämlich ziemlich aufwendig. 🙂
    Mit Marc Levy verbinde ich ziemlich romantische Literatur, ist das richtig? Ich meine, vor etlichen Jahren mal etwas von ihm gelesen zu haben, aber als Fortsetzungsroman in einer Zeitung, deswegen weiß ich es nicht mehr genau, denn es war zwar ganz nett zu lesen, aber hat mich nicht nachhaltig beeindruckt. (Vielleicht verwechsele ich aber auch was.)

    • Oh, das darfst Du mich nicht fragen, weil das wirklich das einzige Buch von ihm ist, welches ich besitze. Würde es aber auch mehr so in die Romantik-Ecke verfrachten, deswegen sag ich ja – Mehr was für Mädchen oder Frauen.
      Hab mir das Buch wie gesagt geholt, weil ich den Film sah & ein sehr großer Fan davon bin, zu lesen was da verfilmt wurde. Ist aber mehr so locker-flockige Kost, zum daher lesen.

  2. Abseits könnte ich dir erklären, wenn Bedarf ist. Von Cluedo verstehe ich aber auch nichts. 😀

  3. Mal unter uns Gesangsbrüdern: ich glaube nicht, dass wirklich jemand die Würfelidee verstanden und umgesetzt hat 😉 Aber ein Freilos bei dem Projekt ist ja auch mal schön. Mädchenbücher sindnatürlich nichts für Darke Johanns, aber Dein Text konvenierte 🙂

    • Ich fände es erschreckend, wenn sie jemand verstanden hat. Wirklich.
      Darke Johanns sind doch bestimmt auch so dark, dass sie sogar ohne Schämereien Mädchen/Frauenbücher lesen würden. 😉
      Freut mich! Liegt vermutlich daran, dass ich dauernd drumrumquatsche. 😀

&, noch was zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: