52 Songs #28 – Kälte.

Nachdem mich eben der Heizungableser mit seiner Anwesenheit beehrte, mein Kaffee mittlerweile auch schon wieder kalt ist & ich minutenlang auf die Straße vor meinem Fenster starrte, ohne einen Grund dafür zu haben, empfehle ich mir im Selbstgespräch, doch mal was Produktives zu machen & stecke mir stattdessen eine Zigarette an. Ich schmeiße also dieses Internet an & sehe: Konna möchte was zum Thema Kälte wissen. Denke kurz an meinen kalten Kaffee & denke, dass der mehr dazu zu sagen hat.

Kälte also. Auch wenn es gemeinhin heißt, dass Mädchen die totalen Frostbeulen sind, habe ich bisher in diesem Winter, als der kalten Jahreszeit, kaum die Heizung an gehabt. Ich werde einen Teufel tun & mich darüber beschweren. Ich finde Schnee zwar wunderschön & mag es auch wie ein kleines Kind darin rumzuspielen, Schneemänner zu bauen & Schneeengel zu in den Schnee zu wedeln, aber diese Kälte… Den Sommer find ich aber mindestens genauso ätzend.

Heute möchten Placebo etwas über Kälte singen. Das find ich gut weil ich finde, dass einige Texte von Placebo einen nach dem Hören innerlich fröstelnd zurück lassen. Manchmal.

Advertisements

~ von Miss Ann Thropy - 9. Januar 2012.

4 Antworten to “52 Songs #28 – Kälte.”

  1. Einzeln betrachtet mag sowohl Sommer, als auch Winter ätzend sein (Wir Mensch beschweren uns ja immer über das eine und das andere, je nachdem, was dann gerade da ist.), aber nur zusammen mit Frühling und Herbst geben sie ein vollkommenes Jahr. Das, was jetzt als Jahr bezeichnet wird, ist für mich kein Jahr. Das ist allemal Herbst am Stück. Und das kann es ja wohl auch nicht sein. Ich für meinen Teil hoffe, dass der Winter noch kommt.

    Dennoch, der Song gefällt. Vielen Dank fürs Spielen und Grüße von dieser Seite den Internets. 🙂

    • Na ja, ich finde Winter im Sommer schon ziemlich ätzend als auch den Sommer im Winter. Ich bin eben kein Freund von „extremer“ Hitze oder Kälte. Da bin ich wenigstens konsequent. 😉 Aber ich finde das beide Jahreszeiten ihre Vorteile bzw. schönen Seiten haben. Das rettet das Ganze schon mal. Wenn es trotzdem nach mir gegen würde, wäre das ganze Jahr über Frühling. 😀 Nicht zu warm, nicht zu kalt, nicht zu viel Regen. Perfekt!
      Aber ich gebe Dir natürlich recht, dass es, ohne die anderen Jahreszeiten eben kein wirkliches Jahr gibt.

      Freut mich, dass er Dir gefällt! Lieben Gruß zurück 🙂

  2. Oh schön! Placebo ist eine meiner Lieblingsbands und der Song ist absolute klasse.
    Großartige Wahl. ❤

&, noch was zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: