52 Songs. #34 – Gewitter.

An dieser Stelle muss ich was gestehen: Ich hab total Angst vor Gewitter. Wirklich. Ich sitze dann gern in meinem Bett, habe mir die Bettdecke über den Kopf gezogen oder kaue an einer der Ecken rum. Das wir einen Blitzableiter haben, interessiert mich dabei nur geringfügig. Noch viel schlimmer ist es aber, wenn ich draußen bin. Es soll Menschen geben, mit denen ich Hand in Hand durchs Gewitter geturnt bin (bis dahin noch voll romantisch & so), die, Zuhause angekommen, dachten, sie hätten einer Schwangeren beim Rauspressen des Kindes die Hand gehalten.

Ich jedenfalls habe noch kein Kind, was ziemlich gut ist. Dafür habe ich in der 90er-Jahre-Musik-Kiste gekramt & East 17 ausgekramt. Ja, East 17. Die laut Wikipedia der proletarische Gegenentwurf zu Take That sein sollten. Diese Band zeichnet sich vor allem durch einen Frontsänger aus, der das einzigartige Kunststück vollführen kann, sich mit dem Auto zu überfahren, in dem er kurz vorher noch saß. & offensichtlich auch, Videoclips mit halbnackten Frauen zu drehen, die zwar irgendwie nicht zum Thema passen, aber dafür gut anzusehen sind. & zwischendurch ein paar bedeutungsschwangere Boygroup-mir zerreißt’s-das-Herz-Bewegungen zu machen. & ja, ich find den Song immer noch toll.

Advertisements

~ von Miss Ann Thropy - 20. Februar 2012.

6 Antworten to “52 Songs. #34 – Gewitter.”

  1. So ein Mist; und mir ist doch wirklich außer von AC/DC kein einziges Lied mit dem Wort „Thunder“ im Titel oder seiner näheren Umgebung eingefallen.
    Ich schäme mich.
    Dabei hab ich doch neulich noch so fröhlich miteträllert, als dieser Song bei Sky im Kundenradio herumdudelte. 😉

    • Siehste mal, mir wär beispielsweise nicht mal AC/DC eingefallen. Was aber wohl daran liegt, dass ich mit ihnen nicht so viel anfangen kann. 😉
      Ansonsten finde ich, ist mir aber erst erst so in den letzten Minuten, während meine Musiksammlung so vor sich hinshuffelte, gibt es sehr schöne Songs, die, wenn auch nur weit entfernt irgendwie was mit Gewitter zu tun haben oder sich gut bei einem Gewitter machen.
      Aber es spricht durchaus für Dich, wenn man Songs von East 17 mitsingen kann & das auch noch freiwillig tut. 😉 Imaginäres Däumchen dafür!

  2. Mit halbnackten Frauen verhält es sich ähnlich, wie bei der Betrachtung eines halbvollen Glases. Bei Frauen glaubt der Optimist, dass der Rest an Kleidung noch verschwinden wird, der Pessimist weiß, dass die sich gerade wieder anziehen. Ein Mann mit Lebenserfahrung nimmt die Dinge daher selbst in die Hand, um den Status in die gewünschte Richtung zu lenken.
    Grüße vom weisen Konfusius 😉

    • Bei mir verhält es sich so, dass mir die Frauen egal sind. Also bin ich diesbezüglich ein Realist. Haha, ja, lachte mich auch grad scheckig.
      Das heißt also, Du willst mir sagen, Brian Harvey hat gewollt, dass er sich selbst überfährt? Schließlich hat er das Ding ja auch gelenkt. 😉 Na ja, zumindest hatte er die Frauen um sich rum. Also vorher.

  3. Hui, das Lied passt wunderbar und wird sogar heute noch auf manch einer Bad-Taste- oder Trash-Party gespielt.
    So im Nachhinein sehen die von East 17 voll „anti“ aus 😛 (die Avril Lavignes unter den Boygroups)

    • Ja, oder von mir, während es in der Playlist läuft, voller Inbrunst mitgegrölt! 😀
      Haha ja, hab ich mir auch so gedacht. So voll ohne Haare & Klunker um Hals & an Ohr. Das macht dieses Boygroupgetanze irgendwie noch ironischer 😀

&, noch was zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: