Niveautechnische Grenzwert-unterschreitung.

Dass es jetzt nur noch knapp zwei Wochen sind, find ich wahnsinnig erschreckend. Zeit schreitet so wahnsinnig schnell voran. & ich habe erst heute morgen den Termin beim Gesundheitsamt ausgemacht. Wobei „ausgemacht“ auch irgendwie das falsche Wort ist, denn diese Belehrungen find ja eh nur einmal in der Woche statt. Mittwoch also, von 8 bis 10. & 26€ darf ich dann auch gleich blechen. Im Gesamtschluss heißen die zwei Wochen aber auch, dass ich diesen verdammten Arzt-Termin nicht weiter voraus schieben kann.

Wo wir grad schon bei Ärzten sind. Freitag war ich in der Stadt, um das neue die ärzte-Album zu suchen & nicht zu finden kaufen. Ich bin grandios am Hören gescheitert, da weder das Laufwerk noch ein funktionierender DVD-Player im Haus war. CD-Player erst gar nicht. Jedenfalls hab ich das Schätzchen nun schlussendlich doch auf PC, Handy & mp3-Player. Btw ist die Aufmachung wieder überaus grandios. Die CD selbst ist eine Drehscheibe, die am Booklet befestigt ist, welches selbst ein Spiel ist & die Spielsteine B, F, R-Kronkorken sind. Ja, ich bin ziemlich leicht dazu bereit, etwas als grandios zu bezeichnen. Nach ausführlichen Gehöre, muss ich aber sagen… Dass ich mit der Platte irgendwie nicht wirklich warm werde. Erwartungsgemäß find ich die Farin-Songs natürlich am besten, aber mir fehlt irgendwas. Etwas, was ich nicht mal genau umschreiben kann. Mangelnde ernstere Texte, vllt. Mir scheint, als würde Farin sich die fürs FURT aufsparen. Die Songs sind zwar gut & so, aber… zum Teil auch sehr durchschnittlich. Meinen Favoriten hab ich jedenfalls recht bald gefunden, der aber bei weitem nicht an Sachen wie Himmelblau, Nichts in der Welt oder Der Misanthrop rankommt:

Momentan hoffe ich aber noch drauf, dass es so ein Grower ist. Fängt mittelprächtig an & mit dem Reinhören wird’s immer besser.

Ansonsten fühle ich mich momentan wie in einem Schwebezustand. Ich habe Angst, ich fühle mich irgendwie schlecht & bin wieder sehr misstrauisch gegenüber Menschen. Ich merke, dass dieses Misstrauen bzw. diese Unverbundenheit zu Menschen immer mehr zum Problem wird, weil ich mich so immer mehr verschließe & in allem eine Verschwörung gegen mich sehe. Manchmal hab ich das Gefühl, dass es schon krankhafte Züge annimmt. Aber ich glaube, das ist momentan wohl das kleinste Problem.

So werde ich mich jetzt nach einer durchzechten Nacht als auch einem durchzechten Morgen wohl ein bisschen.. produktiv beschäftigen. Oder lesen. Oder Draw Something spielen. Süchtigmachend.

Advertisements

~ von Miss Ann Thropy - 18. April 2012.

&, noch was zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: