Sleeping Sickness.

Verdammt. Ich habe mir wirklich annähernd Mühe gegeben, zu erträglichen Zeiten aufzustehen. Blieb dafür auch extra 28 Stunden auf (wobei der Müdigkeitsnullpunkt da eh schon ca. 6 Stunden überstanden war) & was passiert dann? Ich schlafe trotz Wecker 16 Stunden fast durch. Ach, ich könnt mir so in den Hintern beißen!

Das wirft jetzt natürlich ein bisschen die halbherzigen Pläne über den Haufen. Gestern kam dann nämlich schließlich meine neue Sim-Karte & ich wollte u.a. versuchen gehen, zwei, drei Caches damit zu finden, um zu schauen, ob ich’s alleine einigermaßen hinbekomme & das GPS-Signal einigermaßen ist. Leider hab ich nämlich null Plan, wie ich Offline-Karten ins Programm bekomme& benötige deswegen die Internetverbindung. Falls es mir trotzdem jemand „Offline-Karten rüberziehen für Dummies“ beibringen will, nur zu. 😉 Bedenkt aber, dass ich mich außerordentlich blöd anstelle.

Glücklicherweise ist es ja mittlerweile ein bisschen länger hell.. Dann geh ich gleich wohl mal duschen & einigermaßen ausgehtauglich machen. Essen gibt’s eh erst heute Abend & nebenbei kann ich dann wohl auch noch eben Kleinigkeiten einkaufen. & dann hoffe ich, dass ich von der ganzen frischen Luft möglichst früh müde bin & beim Lesen ausgeknockt werde.

Advertisements

~ von Miss Ann Thropy - 19. April 2012.

2 Antworten to “Sleeping Sickness.”

  1. Coooooool. Gundula geht cachen. Ich erwarte Bericht. 😀 Soll ich vllt. doch mal Terrorwecker spielen? 😛

&, noch was zu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: